Angepasste Lehrabschlussprüfungen 2020

Aufgrund der Corona-Situation finden die Lehrabschlussprüfungen in diesem Jahr in angepasster Form statt. Die genaue Ausgestaltung der Prüfungen steht nun fest. Der Vorschlag des SBV zur Durchführung der praktischen Lehrabschlussprüfungen für den Maurer EFZ und den Baupraktiker EBA wurde durch den Bund bewilligt.

Das sind die wichtigsten Eckpunkte zu den diesjährigen Lehrabschlussprüfungen:

  • Generell finden keine schulischen Prüfungen statt (schriftliche und mündliche Prüfungen). Es zählen die Erfahrungsnoten.
  • Die praktische Lehrabschlussprüfung findet regulär gemäss Bildungsverordnung und Bildungsplan statt (20 Stunden Maurer EFZ / 12 Stunden Baupraktiker EBA).
  • Die Schutzmassnahmen des Bundesamtes für Gesundheit müssen eingehalten und beaufsichtigt werden.
  • Die praktischen Prüfungen in den Maurerlehrhallen können ab sofort gestartet werden.
  • Die Prüfungsresultate müssen bis spätestens am 17. Juli 2020 den zuständigen Berufsbildungsämter eingereicht werden.
  • Nur Repetenten und Kandidaten nach Art. 32: Für den Qualifikationsbereich Berufskenntnisse wird ein reguläres Fachgespräch gemäss Bildungsverordnung und Bildungsplan durchgeführt. Auch das Fachgespräch muss unter Einhaltung der Hygienerichtlinien des Bundes durchgeführt werden.

Diesen Sommer werden 859 Maurer und 131 Baupraktiker zu den angepassten Lehrabschlussprüfungen antreten.

Für detaillierte Informationen zu den Lehrabschlussprüfungen können Sie sich an das zuständige kantonale Berufsbildungsamt oder an das zuständige Zentrum für überbetriebliche Kurse wenden. Weitere Informationen: Berufsbildung SBV

Über den Autor

pic

Susanna Vanek

Redaktion «Schweizer Bauwirtschaft»

[email protected]

Artikel teilen