Lafarge Holcim: Zielvorgaben für 2022 fast bereits erfüllt

Das Jahr 2019 war für Lafarge Holcim überaus erfolgreich. Der Nettoverkaufsertrag stieg auf vergleichbarer Basis um 3,1 Prozent, der wiederkehrende EBITDA wuchs überproportional um 6,5 Prozent. Der Konzerngewinn erreichte die Rekordmarke von 2072 Millionen Franken (+32%), der Gewinn je Aktie wächst darum um 29 Prozent. Der Free Cashflow stieg auf ein Rekordniveau von 3047 Millionen Franken (+79%), die Cash Conversion erreicht 49,5 Prozent (2018: 28,3 Prozent). Die Nettoverschuldung sinkt von 13,5 Milliarden Franken auf 8,8 Milliarden Franken. Das Besondere daran ist, dass Lafarge Holcim nicht nur finanziell erfolgreich war, sondern auch in Sachen Umweltschutz viel erreicht hat, etwa mit der Lancierung des ersten klimaneutralen Betons. In der Schweiz wurde dieser an der Swissbau im Januar vorgestellt.

Jan Jenisch, CEO: «2019 war für uns ein sehr erfolgreiches Jahr, in dem wir Rekordergebnisse beim Betriebsgewinn, Konzerngewinn, Gewinn pro Aktie und Free Cashflow erzielt haben. Die deutliche Reduzierung der Nettoverschuldung hat unsere Bilanz erheblich gestärkt. Wir haben alle unsere Zielvorgaben für 2019 erreicht und das Unternehmen auf ein neues Leistungsniveau geführt. Zusätzlich zu diesen Rekordzahlen haben wir unsere Führungsrolle im Bereich Nachhaltigkeit gestärkt, indem wir unsere Reduktionsziele für CO2-Emissionen angehoben haben und der «Science Based Targets Initiative» beigetreten sind. Ausserdem haben wir unseren ersten klimaneutralen Beton in Schlüsselmärkten eingeführt und wollen unser Portfolio von kohlenstoffarmen Baulösungen entschlossen ausbauen.»

Nach der Hälfte der Laufzeit der Strategie 2022 – «Building for Growth» hat LafargeHolcim fast alle seine Zielvorgaben für 2022 bereits erfüllt. Das Unternehmen hat seine Bilanz erheblich gestärkt und ist mit starken Marktpositionen in allen Regionen gut aufgestellt für weiteres profitables Wachstum. Darüber hinaus hat LafargeHolcim im Jahr 2019 acht Ergänzungsakquisitionen in den attraktiven Märkten für Transportbeton und Zuschlagstoffe getätigt.

Über den/die Autor/in

pic

Susanna Vanek

Redaktion «Schweizer Bauwirtschaft»

[email protected]

Artikel teilen